Rundgang Aktuelles Lexikon Gästebuch Links Kontakt Anfahrt Preislisten Intern IGSO
Abfindung
Abgang
Alkohol
Brandwein
Geist
Geruch
Gläser
Herstellung
Stoffbesitzer
Trinktemeratur
Verkostung
Zwetschgen
Impressum / Datenschutz
Kontaktformular
StartseiteLexikonStoffbesitzer
Stoffbesitzer

Das Stoffbesitzerbrennen

Die sogenannten Stoffbesitzer nutzen (fremde) Brennereien, um darin das von ihnen selbstgewonnene Obst bis zu einer Menge von 50 Litern Alkohol pro Betriebsjahr brennen zu lassen. Das Sammeln von wild wachsenden Beeren (z.B. Heidelbeeren, Brombeeren, oder Schlehen) gilt noch als selbst gewonnenes Obst. Nicht als selbst gewonnen gilt: Unter fremden Bäumen aufgelesenes, geschenktes oder gekauftes Obst.

Ausnahmen: Mitglieder von Winzervereinigungen dürfen Weinhefe oder
Weintrester, die entsprechend den von ihnen angelieferten Traubenmengen angefallen
sind und die sie von der Winzervereinigung zurückerhalten haben, auch als Stoffbesitzer
brennen. Die Winzervereinigung muss dann jedoch für die Zollstelle die dem Winzer
zustehende Quantität bescheinigen.

Beim Stoffbesitzerbrennen haftet der vom Stoffbesitzer beauftragte Brenner gegenüber den Behörden für die Einhaltung der entsprechenden Gesetze und Vorschriften.


Druckbare Version